Feldenkrais: Bewegen Sie sich wie neu

Mit Feldenkrais können Sie eine völlig neue Art der Bewegung erlernen: leicht, mühelos und angenehm. Wie geht das? In Feldenkrais-Stunden entdecken und erforschen Sie, wie Sie Bewegung vom Nervensystem her organisieren müssen, damit die für Sie bestmöglichen Lösungen herauskommen können. Als Übungsmaterial kommen bekannte und unbekannte Bewegungskombinationen aus Beugen, Strecken, Neigen, Drehen, Gehen, Laufen, Springen, etc. zum Einsatz, die von super einfach bis ganz schön spannend reichen.

Der Trick ist jedoch der Fokus auf Wahrnehmung und Gefühl. Während Sie sich bewegen, richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Wie der Bewegung. Wie beugen, strecken, neigen, drehen usw. Sie sich. Was geht leichter, was schwerer, was schneller, was langsamer. So probieren Sie verschiedene Variationen und Kombinationen aus und entdecken nach und nach, was gut zu Ihnen passt und warum.

Das Nervensystem fängt beim Lernen immer gern klein an, deshalb finden viele Bewegungen im Liegen statt und sind am Anfang eher langsam. Damit Ihnen da nicht kalt wird, brauchen Sie eine Decke und warme Sachen, vor allem warme Socken. Sonst nichts. Halt, Neugier und Lust auf neue Erfahrungen sollten Sie auch noch mitbringen.